Damaraland

ondili_overlay

Namibia entdecken

Afrika von seiner schönsten seite

Das Damaraland ist ein Gebiet im Nordwesten Namibias, das zu den Regionen Kunene und Erongo gehört. Es ist das Hauptsiedlungsgebiet des gleichnamigen Volksstamms der Damara.

Nördlich des Damaralandes liegt das Gebiet Kaokoveld sowie der Etosha-Nationalpark.
Im Süden erhebt sich das Brandberg-Massiv. Dort befindet sich der 2.606 m hohe Königstein – der höchste Berg Namibias.

An westlicher Seite grenzt das Damaralandes an die Skeleton Coast. Dieser Küstenabschnitt ist von einer ganz besonderen Ästhetik. Denn die Strände hier sind übersät mit zahlreichen Schiffswracks. In Kombination mit den dichten Nebelschwaden, die vom Atlantik aufsteigen, verleihen Sie diesem Ort eine melancholische Atmosphäre von faszinierender Schönheit.

Doch nicht nur in direkter Umgebung des Damaralandes gibt es interessante Landschaften zu entdecken. Auch das Gebiet selbst bietet zahlreiche Orte, deren Besuch sich lohnt.

Darunter das Tal von Twyfelfontein, wo Afrika-Reisende sich das UNESCO-Weltkulturerbe der über 2000 Felsgravuren und -zeichnungen anschauen können. Diese jahrtausende alten Darstellungen ermöglichen einen Blick in die Vergangenheit des Landes.

Ferner findet sich im Damaraland der Versteinerte Wald oder auch Petrified Forest. Dabei handelt es sich um die Bäume, die als Treibholz an diesen Ort gelangten und über die Zeit versteinerten. Ihr Alter wird auf 250-300 Millionen Jahre geschätzt.

Ein weiteres steinernes Highlight der Region sind die sogenannten Orgelpfeifen. Diese Basaltsäulen haben prismenförmige Strukturen ausgebildet. Die Aneinanderreihung von Säulen unterschiedlicher Größe erinnert an die Pfeifen einer Orgel. Sie befinden sich in einem kleinen Tal nahe des “verbrannten Berges”.

Und auch der “verbrannte Berg”, welcher aus einem fremdartig veränderten Lava-Gestein besteht, gilt als eine Sehenswürdigkeit im Damaraland. Ebenso das Brandberg-Massiv mit seiner “weißen Dame” und anderen tausenden Felszeichnungen sowie das lebende Museum der Damara.

All diese Attraktionen machen das Damaraland zu einem Ort, der faszinierende Einblicke in die Menschen, das kulturelle Erbe, den Puls und die Seele Namibias bietet.

Unsere Lodges

machen sie jede Reise zum unvergesslichen Erlebnis 

Hohenstein lodge

Erongo
Das Abenteuer – von der komfortablen Lodge zur romantischen Nacht in der Wildnis.
Mehr erfahren

Die Lodge liegt am Fuße des höchsten Berges im Erongo Massiv. Der Hohenstein bildet mit einer Höhe von 2319m üNN den imposanten westlichen Abschluss der Erongoberge. Spektakuläre Sonnenuntergänge über der Wüstenebene lassen den Berg am Abend in traumhaftem roten Licht erscheinen. Der Blick über die eindrucksvolle Landschaft geht im Westen bis zur Spitzkoppe, die sich in etwa 30km Entfernung als markantes Relief aus der Ebene erhebt.

Twyfelfontein Adventure Camp

Damaraland
Zeltcamp in Bestlage zu den touristischen Highlights - Felsbilder von Twyfelfontein, versteinerter Wald und Orgelpfeifen.
Mehr erfahren

Das Twyfelfontein Adventure Camp ist in die kugelförmigen Felsen eines Granithügels eingebettet und liegt bequem zehn Minuten mit dem Auto von den Twyfelfontein Felsgravuren entfernt, in Laufnähe zum Lebenden Museum der Damara und innerhalb des Huab Flusstals.

Ein Besuch im benachbarten Damara Living Museum kann in Eigenregie  erfolgen, es bietet einen faszinierenden Einblick in die Menschen, das kulturelle Erbe, den Puls und die Seele des Damaralandes.

Aktivitäten

In einer der beeindruckendsten Landschaften Namibias.

Explore more